HV — Flutlichtanlage jetzt mit stromsparender LED-Beleuchtung


Flutlichtanlage des TSV 1860 Dinkelsbühl jetzt mit stromsparender LED-Beleuchtung

Im April 2021 wurde nach gut einjähriger Vorarbeit die Flutlichtanlage des TSV Dinkelsbühl auf stromsparende und wartungsarme LED-Beleuchtung umgestellt. Diese reduziert den Stromverbrauch und damit den CO2-Ausstoß um 70%.

Am B- und C-Platz wurden insgesamt 10 Flutlichtmasten auf die neue Technik umgerüstet. Neu in die Beleuchtung integriert wurde das Kleinspielfeld neben dem C-Platz. Damit profitieren insbesondere die jüngsten Sportler, da sie häufig auf dem Kleinspielfeld trainieren.

Verbunden mit dem Einbau der LED-Beleuchtung waren die Erneuerung der Leitungen sowie der Einbau einer neuen Steuerung. Damit können nun auch nur Teile eines Platzes beleuchtet werden sowie die Lichtleistung für das Training auf 60% reduziert werden. Dies führt zu einer weiteren Stromeinsparung.

Die Gesamtkosten für die Umrüstung betrugen rund 80.000,- Euro. Stadt Dinkelsbühl und Landkreis Ansbach fördern die Maßnahme mit jeweils 10% der Gesamtkosten. Das Bundesministerium für Umwelt fördert über den Projektträger Jülich die Umrüstung mit 25% der Kosten, genauso wie der Bayerische Landessportverband. Der Eigenanteil des Vereins liegt damit bei 30%.

Zusätzlich wurde die Standfestigkeitsprüfung der Flutlichtmasten nötig. Diese wird mit einer Spende der Sparkasse Ansbach über 4.000,- Euro gefördert. 

Der Verein bedankt sich herzlich bei allen Unterstützern und Sponsoren dieser Maßnahme!

Vorherige Beiträge

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung